Zeitungsnachricht - Zeitungsbericht

0 Bewertungen
4,00 €

Die häufigste Form einer berichtenden Darstellung, mit der die Schüler es im außerschulischen Leben später einmal zu tun haben werden, dürfte wohl die Zeitungsnachricht bzw. der Kurzbericht sein.

Nun könnte man davon ausgehen, dass mit dem Zeugenbericht eigentlich das Wichtigste zum Thema „Bericht“ gesagt und behandelt ist. Dem ist allerdings nicht so. Gerade die Zeitungsnachricht mit ihrer angeblichen Sachlichkeit bietet verschiedenste Möglichkeiten der „sprachlichen Manipulation“. Diese Manipulationsmöglichkeiten reichen von der Auswahl des Berichteten über die Perspektivik bis hin zur Schwerpunktsetzung etwa durch Satzbau und Textsyntax.

Entsprechende Ziele verfolgt der hier vorzustellende Unterricht:

- Die Schüler lernen, ein komplexes Geschehen zu filtern und den Kern sowie die wichtigsten Umstände und Zusammenhänge eines Vorkommnisses zu erfassen.

- Sie lernen, das so Erfasste verknappt aber sachlich darzustellen.

- Sie lernen, die verbleibenden Geschehensteile so anzuordnen, dass deutlich wird, was der Schreiber für besonders wichtig hält.

- Die Schüler eignen sich eine gewisse Flexibilität in der Satzgliedstellung an. Sie erkennen das besondere Gewicht, das die Spitzenstellung im Satz wie im Text verleiht.

Die Arbeitstexte finden sich am Ende der  Sequenz. Dort wird auch ein Vorschlag für eine Klassenarbeit vorgestellt.

Über den Author

Friedel Schardt

Durchschnitts­bewertung

Artikel Details

Fragen & Antworten

Bewertungen & Kommentare