Vorhang auf! Wir schreiben und spielen ein Stück

0 Bewertungen
5,60 €

Dramatisieren von Erzählungen

In Lehrplänen wird immer wieder die Dramatisierung von Erzählungen gefordert.

Die vorliegende Sequenz versucht einem Großteil dieser Forderungen gerecht zu werden. Dabei wird auf drei Ebenen gearbeitet: 

- Es wird kreativ entworfen;

- Es wird spielend (Spielen, Sprachhandeln) erprobt;

- Es wird nachgedacht (d.h. es werden fachwissenschaftliche Erkenntnisse angestrebt).

Natürlich wird die Freude der Kinder am Spiel(en) genutzt als Motivation, aber das mehr oder weniger intuitive Tun wird jeweils reflektiert, überprüft und gegebenenfalls auch verbessert.

 Inhaltlich stellen Schwänke die Stoffe zur Verfügung, aus denen die Spiele zu entwickeln sind.

Wir denken daran, in die wesentlichen Grundelemente des Dramatischen einzuführen, d.h. die Schüler vertraut zu machen mit den Aspekten, die ein Drama ausmachen, wobei wir uns nicht scheuen,die einschlägige Fachterminologie einzuführen

Die vorgesehenen Unterrichtsinhalte bleiben nicht ohne Auswirkungen auf die einzusetzenden Unterrichtsmethoden:

Zum einen wird das spielende Erproben immer wieder im Mittelpunkt stehen, zum andern wird die Arbeit in Gruppen besonders wichtig. Schließlich sollte aber auch im Klassenverband über Regularitäten nachgedacht und das Erarbeitete besprochen und verbessert werden. 

 

Über den Author

Friedel Schardt

Durchschnitts­bewertung

Artikel Details

Fragen & Antworten

Bewertungen & Kommentare