Literarisches Rätsel: Tränen

0 Bewertungen
0,00 €

Schüler lösen gerne Rätsel. Warum sollte sich der Unterricht diese Vorliebe nicht zunutze machen!  Die kurze Unterrichtssequenz zum Thema "Tränen" befasst sich mit zwei rätselhaften Gedichten, in denen Tränen vergossen werden.

o  Joseph von Eichendorff: Auf einer Burg

o  Heinrich Heine: Ich hab im Traum geweinet

Einmal weint  eine   Figur im Gedicht  (Eichendorff), ein andermal  das lyrische Ich (Heine).  Auf spielerische Art und Weise werden die Schüler angeleitet,  die Rätsel zu lösen. Dadurch enthüllen sie auch die  Intention des Dichters.  Beide Gedichte zählen zur Epoche der Romantik. Dieser  literaturhistorische Kontext kommt  in beiden Gedichtinterpretationen zur Sprache. 

Das Handwerk der Gedichtanalyse kommt in der Unterrichtssequenz  nicht zu kurz. Die Schüler lernen, die bildhafte Sprache der Texte  zu entschlüsseln und die rhetorischen Figuren mit den korrekten Fachbegriffen zu benennen. Die Analyse der Form - Versmaß und Reimschema - schließt die Analyse ab. 

Über den Author

Rainer Werner

Durchschnitts­bewertung

Artikel Details

Fragen & Antworten

Bewertungen & Kommentare