Gegenstände beschreiben, Unterrichtsreihe für 5-8 St.

0 Bewertungen
6,50 €

Die  sprachliche Erfassung eines Gegenstandes ist von besonderer Bedeutung.

Sie erlaubt eben eine differenzierende und differenzierte Erfassung. Sie kann Akzente setzen, Präzision erreichen, die ein Bild eben nicht erreicht,da sie sich eines Mittels bedient, das schon ausgearbeitet wurde – sofern dieses Mittel beherrscht wird.

Und so wird ein zweiter Aspekt wichtig: Einen Gegenstand sprachlich erfassen heißt eben auch, sich der Sprache bedienen bzw. sich die Sprache erarbeiten, die eine solche Erfassung ermöglicht.

Und drittens, das wird jetzt deutlich, bedeutet der hier angesprochene Prozess eben auch eine genauere Ausarbeitung des Erfassens selbst. Wer in Sprache fassen will, muss zuerst sehen.

Daher ist es unumgänglich, Sprache und Wahrnehmung, Sehen und Versprachlichen, immer parallel zu sehen und auch auszuarbeiten. So wird schließlich eine Schärfung des bewussten Wahrnehmens erreicht. Die hier vorliegende Unterrichtsreihe versucht dem gerecht zu werden.

 

Über den Author

Friedel Schardt

Durchschnitts­bewertung

Artikel Details

Fragen & Antworten

Bewertungen & Kommentare